>>>| THEATERMUSIK : WALLAHALLA |<<< 

M
U
S
I
K
:
W
A
L
L
A
H
A
L
L
A
Tonfragmente
zu "Deutschland. Ein Wintermärchen"
01
02
03



Heinrich Heine: Deutschland. Ein Wintermärchen
Neue Bühne Senftenberg –Premiere 16.09.2005




Anschließend erzählt Sewan Latchinian gemeinsam mit der Gruppe Wallahalla Heines „Deutschland. Ein Wintermärchen“ heiter satirisch. Die Musikalität der Sprache verschmilzt hier mit dem Rhythmus der Musik und bildet mit den von den Musikern erzeugten situationsuntermalenden Tönen und Klängen, ein organisches Ganzes.
Ulrich Münzberg theaterportal.de Quelle

Sewan Latchinian kam aus der Schwärze von Heines "Deutschland. Ein Wintermärchen" in die aktuellen Verhältnisse. Auf den Stelzen der Verse besuchte er Deutschland als Mann in Schwarz mit Stock und Zylinder.
Dunkel der Raum, die vier Ecken mit Musikern besetzt, (Geige, Gitarre, Baß, Schlagzeug plus Hörner, Geräusch und Gesang - die Band "Wallahalla"). Solch ein "Deutschlandlied", wie es zu Beginn in Moll kam, ist wohl noch nicht intoniert worden. Es war eine Lust, dem auf Matratzen jonglierenden, spöttig wie listig und traurig, melancholisch, bissig, verschlagen agierenden Manne zu lauschen. Eine Meisterleistung.
Junge Welt, 21.09.2005


-kontakt-impressum-sonstiges-